Angebot und Preise

Physiotherapie ist eine Leistung, die bei Krankheit oder Unfall vom Arzt verordnet und von der Grundversicherung der Krankenkasse oder der Unfallversicherung (UVG) bezahlt wird. Bitte beachten Sie, dass das Verordnungsdatum vom Arzt nicht älter als fünf Wochen sein darf.

 

Preise Selbstzahler:

•  Physiotherapie (ca. 25 Minuten): 55 CHF

•  Massage (ca. 25 Minuten): 55 CHF

 

Manuelle Lymphdrainage:

Ist der lymphatisch venöse Rückfluss gestört, bleibt Flüssigkeit im Gewebe und es bildet sich ein Ödem (Schwellung). Bei länger andauernder oder übermässiger Schwellung nach z.B. Verletzung, Operation, Lymphknotenentfernung oder angeborener Lymphdefekte wird durch manuelle Lymphdrainage der Lymphabfluss aktiviert bzw. die Entstauung (Drainage) des Gewebes durch bestimmte physiotherapeutische Techniken gefördert.

 

Manuelle Therapie:

Die manuelle Therapie ist eine spezielle Weiterbildung, die sich der Untersuchung und Behandlung von Funktionsstörungen des Bewegungsapparates (Gelenke, Muskeln, Nerven) widmet. Die Folgeerscheinungen, also das Beschwerdebild, lässt sich auf Störungen der Bewegungsabläufe innerhalb eines Gelenks zurückführen. Diese Störungen werden durch gezielte Handgriffe (manuell) behandelt. Somit steht neben der Schmerzlinderung die Wiederherstellung der Beweglichkeit von Gelenken, die im Grunde noch intakt, jedoch in ihrer Funktion eingeschränkt sind im Fokus. Ergänzt wird diese Therapie mit passenden Übungen, um den Erfolg auch längerfristig halten zu können. 

 

Craniomandibuläre Dysfunktionen/Kiefergelenkstherapie:

Craniomandibuläre Dysfunktion bezeichnet eine Fehlregulation der Muskel- oder Gelenksfunktion der Kiefergelenke, die durch ein gestörtes Zusammenspiel der Muskeln, Sehnen und Gelenke ausgelöst wird. Das Kiefergelenk hat in den letzten Jahren in der Therapie an Bedeutung gewonnen, denn diese Fehlregulationen können abgesehen von Schmerzhaftigkeit auch Ursache für verschiedene andere Beschwerden sein, wie z.B. Schwindelgefühl, Kopfschmerzen, Nackenbeschwerden, Schluckbeschwerden, Tinnitus (Ohrgeräusche) und weitere.

 

Viscero fasziale Therapie:

Auch unsere Faszien und Organe haben einen wesentlichen Einfluss auf unser Befinden und stehen in Wechselwirkung mit dem gesamten Körper. Ist Beispielsweise der Darm unter Spannung, kann sich diese Spannung über seine Verbindung zur Wirbelsäule auch auf den Bewegungsapparat auswirken und Rückenschmerzen auslösen. Aber auch die andere Richtung ist denkbar, so kann beispielsweise eine schlechte Haltung wie bei einer skoliotischen Wirbelsäule die Lungenfunktion einschränken. Ziel ist es in der Therapie die Mobilität und Flexibilität der inneren Organe wieder herzustellen und dadurch bei z.B. Sodbrennen, Darmträgheit, Lungenproblemen, anhaltenden Rückenschmerzen usw. zu helfen.

 

Kinesio Taping:

Beim Tapen wird ein elastisches Band auf die Haut geklebt. Hierdurch wird der Stoffwechsel angeregt, also findet unter dem Tape eine Mehrdurchblutung statt. Es massiert die darunterliegenden Gewebsschichten, weshalb es gut bei Narbentherapie eingesetzt werden kann. Zudem fördert es den Lymphabfluss, hat einen schmerzlindernden Effekt und unterstützt Muskel- und Gelenksfunktionen. 

© 2020 THERAPIEpunkt Sünikon | Datenschutzerklärung